Donnerstag, 8. März 2018

Im Labyrinth der Macht - Protokoll einer Regierungsbildung



Zitat Horst Seehofer (er plaudert aus dem Nähkästchen, beschuldigt aber Lindner der Presse Material zugespielt zu haben):
"Angela Merkel hat, nachdem das klar war ... die war richtig ernst wie man sie ganz, ganz selten erlebt ... das war also nicht für die Fernsehkameras, sondern sie war wirklich getroffen ... und sie hat mir dann stückle später unter vier Augen gesagt, du, die wollen mich weghaben. Die FDP, die FDP, die wollen mich Angela Merkel weghaben."
Das muss ja ein richtiger Schock für sie gewesen sein! Fast ganz Deutschland will sie nicht mehr und das schon seit Jahren und da braucht's also die FDP, um ihr klar zu machen wohin die Reise geht? Dafür müsste man dem Lindner einen Orden verleihen.

Schaut euch mal die Unionsgesichter an, nachdem die FDP aus den Verhandlungen ausgestiegen ist:






Wo bleibt die berühmte Raute? Die Angst steht allen in's Gesicht geschrieben.

Und so sieht also das Gesicht eines neuen, dynamischen Deutschlands aus:




Der einzige, der tacheles redet ist Robin Alexander von Die Welt. Merkel geht es nicht darum Deutschland zu dienen, sondern an der Macht zu sein und Kanzlerin zu bleiben. Welch eine Offenbarung ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen