Dienstag, 11. Juli 2017

Hamburg: bedankt euch bei Merkel & Co

Es musste ja unbedingt Hamburg sein. Nein, Merkel & Co lassen sich nicht von Chaoten diktieren, wo sie ihren Gipfel abhalten. Natürlich nicht. Schließlich müssen sie ja auch nicht ihren Arsch hinhalten, wenn es brennt. Das machen die Normalsterblichen, deren Autos angezündet, Geschäfte und sonstiges Hab und Gut zerstört werden. Und während friedliche Demonstranten und unbeteiligte Anwohner von der Polizei eins auf die Fresse bekamen, marodierten kleinere Gruppen von Terroristen ungehindert durch die Straßen und machten alles platt. Als hätte man nicht schon vorher gewusst, dass so etwas passieren kann. Unsere Sesselfurzer im Bundestag wurden im Vorfeld des Gipfels von den Sicherheitsbehörden eindringlich darauf hingewiesen, was kommt. Schließlich gibt es genügend Szenarien in der Vergangenheit, wo genau das Gleiche passierte. Aber nein, die Politschranzen lassen sich nicht vorschreiben, wo ihre Party stattfindet. Jetzt wird nach einem Sündenbock gesucht und man hat ihn ja auch schon gefunden: den Oberbürgermeister der Stadt. Er soll an allem schuld sein. Dabei hat ihn Merkel persönlich darum gebeten, seine Stadt für den Gipfelschwachsinn bereit zu stellen. Was wäre denn gewesen, hätte er nein gesagt? Das Ding wäre trotzdem gelaufen. So einfach ist das. Denn es geht um Prestige. Man wollte der Welt zeigen, dass Deutschland in der Lage ist das Ding zu drehen. Das ist gründlich in die Hose gegangen. Nicht mal 40.000 Polizisten hätten gereicht, geschweige denn die 20.000, die vor Ort waren. Was in Hamburg stattgefunden hat war ein Guerillakrieg, den gutausgebildete Spezialeinheiten hätten vielleicht verhindern können aber nicht die Polizei. Die wurde regelrecht verheizt. So sieht's aus. Die dafür Verantwortlichen sitzen auf ihren fettgefressenen Ärschen im Bundestag und werden wie immer nicht belangt. Ich frage mich mal wieder: wie lange wird es noch dauern, bis der deutsche Michel endlich aufwacht? Ich frage mich auch: was hat dieser Gipfel gebracht? Angeblich hat die Scheiße 150 Mio Euro gekostet. Vom Steuerzahler bezahlt, versteht sich. Also von den Leuten, deren Autos in Brand gesetzt wurden. Produktiv ist nix dabei rausgekommen. Nur blabla und heiße Luft. Destruktiv kam jedoch jede Menge bei raus. Wie heißt es in der Ehe so schön: Man bekommt die Frau, die man verdient. Wir haben Merkel. Die haben wir uns wirklich verdient.

Kommentare:

  1. Was macht deine Therapie? -;)

    Gruss Babe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was macht das Irrlandforum? ;)

      Gruß Nenad

      Löschen