Mittwoch, 11. April 2018

Ein bescheuertes Land

Ein wundervoller Beitrag: die Abschiedsrede vom langjährigen Landrat des Weimarer Landes Hans-Helmut Münchberg. Hier ein kleiner Ausschnitt:
All das sind Schlaglichter auf ein bescheuertes Land, dessen öffentliche Meinung zum Teil von Lebenslügen lebt und nicht in der Lage ist, Vorgänge bis zum Ende zu denken. Denn das wäre dringend nötig, alle diese Ereignisse bis zum Ende zu denken: Wo führt das hin? Auch hier – wie bei allem – gilt: Wehret den Anfängen! Wir sollten uns schon ein paar Sorgen um unsere Sicherheit machen.
Jammern auf hohem Niveau? Nö. Vielmehr eine klare Einschätzung über den Zustand eines bescheuerten Landes, das von progressiven Neo-Marxisten gelenkt wird. Was in der ehemaligen DDR nicht geklappt hat, klappt nun in der "ehemaligen" BRD wunderbar, denn hier braucht man keine bei Laune gehaltenen Stasi Spitzel. Hier gibt es Denunzianten auf freiwilliger Basis, aus Überzeugung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen