Dienstag, 18. Mai 2010

Die Pädagogen


Die dritte Gruppe der Irlandeinwanderer wäre die der Pädagogen (oder die, die sich dafür halten). Diese Leute kommen hierher und glauben den Iren erzählen zu müssen wo's lang geht. Beispiel: Da war doch diese Schweizerin, die kurz nachdem sie nach Kildisert gezogen ist, dort in die Schule ging und verlangte den Schulleiter zu sprechen. Sie machte dann konkrete Vorschläge zu Verbesserung des Aussenbereiches und der sanitären Anlagen. Das sorgte für reichlich Gesprächsstoff unter der Urbevölkerung.

Zugegeben: Irland ist ein Entwicklungsland und es wird wahrscheinlich noch 300 Jahre dauern bis es auch nur halbwegs EU-Standards erreicht. Das ist jedoch eine Sache. Eine andere Sache ist, dass da so eine Tussi daherkommt und meint die Leute um erziehen zu müssen. Das mögen nicht nur die Iren nicht, das mag niemand!

Es gibt nur noch eine schlimmere Gruppe, nämlich die, die sich mehr oder weniger aus den drei bisher genannten zusammensetzt: Hippie Assholes + Intellectual Wannabes + Die Pädagogen = Irland Fanatiker!

Da könnte man doch glatt die pumpgun rausholen !!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen