Mittwoch, 26. Mai 2010

Ennis Chronicles



Nachdem vor einiger Zeit die Notaufnahme im Ennis General Hospital drastisch eingeschränkt wurde, plant die HSE (Health Service Executive) nun auch die Abteilung der Kardiologie zu schließen. Vielmehr soll diese in das Limerick Regional Hospital verlegt werden.

Da wird es wieder mal Proteste in der Bevölkerung geben!

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern ist die Herzinfarkt Rate in Irland sehr hoch. Eine Untersuchung der CSO (Central Statistics Office) hat gezeigt, dass es allein im Zeitraum Juli bis September 2009 insgesamt 88 Todesfälle in Clare gegeben hat! Durch die Schließung der Notaufnahme von 18.00 bis 7.00 Uhr wird die goldene Regel, dass ein Patient mit Herzinfarkt innerhalb einer Stunde behandelt werden muss außer Kraft gesetzt!

So geschehen im April 2009, als ein Mann mit Herzinfarkt nur Minuten vor dem Eintreffen in die Notaufnahme in Limerick starb! Weil die A&E in Ennis geschlossen hatte, musste der 59jährige Vater von zwei Kindern 95 Kilometer von Kilkee nach Limerick transportiert werden!

Die HSE ist jedoch der Meinung, eine Zentralisierung für Notfälle in Limerick wäre die beste Versorgung für alle Betroffenen! Da fragt man sich: Was sind das für Mutanten, die solche folgenschweren Entscheidungen fällen?! Wie kommen die dazu und warum lässt man die überhaupt?!!

Nicht nur, dass das Regional Hospital in Limerick schon lange völlig überlastet ist. Nein, jetzt schickt man auch noch Herzpatienten zur Untersuchung dort hin!

Wie es der Zufall so will, unterhielt ich mich gerade darüber mit einer deutschen Krankenschwester, die schon Jahre in Irland lebt und arbeitet. Sie erzählte mir, dass sie einen A&E (Accident&Emergency) Kurs absolviert hatte, für den sie anteilig 700 Euro bezahlen musste. Die Uniform kostete auch Geld und müsste nach der Kündigung wieder zurück gegeben werden. Außerdem müssen vor und nach Beendigung der täglichen Arbeit alle Geräte abgeholt und wieder abgegeben werden.

Für diesen Job bekommt sie nichts, denn er geschieht auf freiwilliger Basis! Sie macht ihn trotzdem, aus Überzeugung.

Bei dem ganzen Thema erscheint mir das neue Irland-Werbe-Video von Tourism Ireland wie ein fucking joke! Das Eine hat mit dem Anderen nix zu tun. Oder vielleicht doch? Zumindest sollte kein Tourist mit erhöhtem Herzinfarkt Risiko hierher kommen.

Achso: Das Krankenhaus in Ennis sollte man abreissen und einen Park daraus machen. Wenn nicht einen Park dann zumindest einen Parkplatz. Da haben alle Beteiligten mehr von!


Kommentare:

  1. echt schlimm...ich dachte schon das es in Deutschland immer schlimmer wird aber das übertrifft es beiweiten. Meine sita ist Krankenschwester und wenn man sie so reden hört hat man eh echt Angst überhaupt noch ins Krankenhaus zu gehen. Liebste Grüße und ach Ned ich finde es echt gut das Du auch die anderen Seiten von Irland aufzeigst:) CU Carina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Carina, in Deutschland ist es auch nicht rosig aber solche Krankenhaeuser wie in Ennis oder Limerick muesste man dort heutzutage lange suchen!

    Gruss

    AntwortenLöschen